Glaubensfundamente
Startseite arrow Gedanken zum Tag arrow Gott gefallen und seinen Lebensweg lernen
Sunday, 11 April 2021
Hauptmenü
Startseite
Bibellesung
Fragen und Antworten
Gedanken zum Tag
Impressum
Preisrätsel
Themen
Wir über uns
Wort zum Sabbat
Datenschutzerklärung
Gott gefallen und seinen Lebensweg lernen E-Mail Drucken
Geschrieben von Paul Kieffer  
Thursday, 21 May 2020

Gott gefallen und seinen Lebensweg lernen

Ein Kind, das seinen Eltern aufmerksam zuhört, gefällt seinen Eltern und macht sie glücklich. Auf ähnliche Weise gefallen wir Gott, wenn wir sein Wort fleißig studieren, mit dem Ziel, seinen Lebensweg zu lernen.

Durch die Bibel unterweist Gott uns in seiner Lebensweise. So zeigt er uns, wo wir uns ändern müssen. Er befähigt uns auch,an geistlicher Reife zu wachsen. Durch das Bibelstudium erlauben wir Gott,mit uns zu reden. Als Berufene ist es unsere Pflicht, sein Wort mit Aufmerksamkeit zu erforschen, seine Worte in unser Denken mit einzubeziehen und danach zu handeln.

Ehepaare, die sich im Herzen und im Verstand nahe stehen, reden oft stundenlang intensiv miteinander. Sie reden über ihre Ziele, Ängste, Freuden,Wünsche und Bedürfnisse. Eine enge Beziehung zu Gott erfordert die gleiche Art offener, effektiver und beidseitiger Kommunikation, wobei Gottes Kommunikation mit uns zu einem wesentlichen Anteil durch die Heilige Schrift erfolgt.

Hinzu kommen Vertrauen und Treue — Glauben an Gott und Treue im Umgang mit seinem Wort. Sie sind grundlegende Aspekte von Gottes Lebensweg. Untreue, das Fehlen von Treue, ist ein Hauptgrund für zerbrochene Beziehungen, besonders für das Zerbrechen von Ehen. In jeder engen Beziehung sind Treue und Vertrauen von größter Wichtigkeit. Die meisten Hochzeitszeremonien enthalten ein Versprechen von beiden Beteiligten, einander treu zu sein. Solch ein Versprechen zu halten bedeutet, dass jeder dem anderen durch ständige liebevolle Behandlung Treue demonstriert. Treue in einer Beziehung hat also mit Werken zu tun.

Treue gegenüber Gott bedeutet u. a., dass wir dem, was Gott uns in seinem Wort zeigt, treu sind. Treu in diesem Sinn bedeutet mehr als nur Lesen oder Zuhören. Es bedeutet Umsetzen, wie Jakobus es uns darlegt:

"Seid aber Täter des Worts und nicht Hörer allein; sonst betrügt ihr euch selbst. Denn wenn jemand ein Hörer des Worts ist und nicht ein Täter, der gleicht einem Mann, der sein leibliches Angesicht im Spiegel beschaut; denn nachdem er sich be schaut hat, geht er davon und vergisst von Stund an, wie er aussah. Wer aber durchschaut in das vollkommene Gesetz der Freiheit und dabei beharrt und ist nicht ein vergesslicher Hörer, sondern ein Täter, der wird selig sein in seiner Tat" (Jakobus 1,22-25).
Fazit: Ein Kind, das seinen Eltern aufmerksam zuhört, sie aber dann ignoriert und macht, was es will, gefällt seinen Eltern nicht und macht sie unglücklich.

 

Weiterführende Lektüren und Broschüren finden Sie auf unserer Web-Seite : www.gutenachrichten.org

Letztes Update ( Thursday, 21 May 2020 )
 
Design by Mamboteam.com | Powered by Mambobanner.de